Draußen wartet die Angst

von Lieselotte Kamper

erschienen im Februar 2002
zweite Auflage Juli 2021
Softcover, ca. 377 Seiten
ISBN 978-3-947233-37-3
17,00 €

Roman

Man beschreibt Angst gerne als Phänomen. Ein Ereignis, dass der gestrige als nicht existent, der heutige als Kick bezeichnet. Man stürzt am Gummiseil in Häuserschluchten oder im Boot über Wasserfälle hinab.
Warum?
Um zu überwinden, was man nie zeigen durfte?
Angst?
Lieselotte Kamper beschreibt nicht diese absurde Suche auf dem Weg zu einem als Droge empfundenen Adrenalinstoß. Sie beschreibt schonungslos aus ureigenster Erfahrung Angstzustände. Ursache, Neurose, Therapie und Überwindung. Das klingt wie „Psychologie heute“, ist es aber nicht.
In verständlicher Sprache schildert die Autorin den Weg ihrer Ehe, die mit der großen Liebe begann und in Demütigungen und unfassbaren Exzessen – Mann gegen Frau – endete. Der lang andauernde Versuch Familie und Ehe zu retten, stürzt die Frau in Angstattacken.
Dramatisch und anrührend zugleich schildert Lieselotte Kamper eine Katastrophe, die auch heute noch viele Frauen erleiden und erdulden, weil man über „so etwas“ nicht spricht!
Die Autorin bricht mit diesen Tabus in schonungsloser Offenheit.
Lesenswert. Für Mann und Frau.

Die Autorin

1937 geboren in Schleswig-Holstein, wuchs in einem harmonischen Elternhaus und ländlicher Idylle in Sachsen-Anhalt auf. Mit neunzehn geht sie in den »Goldenen Westen«, lebt vier Jahre sorglos und unbeschwert in Krefeld bei Verwandten. Dann lockt die Großstadt und sie zieht nach Hamburg. Dort heiratet sie und bekommt auch ihre beiden Kinder. Aus beruflichen Gründen kommt sie Jahre später wieder ins Rheinland.
Heute lebt die Autorin zurückgezogen in zweiter Ehe in Norddeutschland.
„Draußen wartet die Angst“ ist ihr erstes Buch.