Unsere Autorinnen und Autoren

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen unsere Autorinnen und Autoren mit ihren Büchern vor.
Sie wollen auch Schriftsteller/In werden? Weitere Informationen erhalten Sie hier: Autor*in werden

Bauer, Jakob

Einzige Erde

Jakob Bauer wurde 1960 im Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm geboren. Er ist glücklich verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder. „Einzige Erde“ ist sein erster Roman, aber es werden sicher noch einige folgen. Das Schreiben ist nämlich seine große Leidenschaft.

Dannhoff, Christine

Die Zeit heilt nicht alle Wunden

Christine Dannhoff, die Inhaberin des Scholastika Verlags, wurde 1958 in … geboren und lebt mit ihrem Mann in Stuttgart. Sie schreibt derzeit an einem biografischen Roman.

Dohlien, Angelika

Der Virus-Code
Voice Vocal Peace

Heimatlos, auf der Flucht der Eltern aus der DDR, erblickte die Autorin in Dortmund 1954 das Licht der Welt, studierte als Wunderkind mit sechzehn Operngesang und verschrieb sich, nach einigen Jahren der freien künstlerischen Tätigkeit, ganz der Prägung und Schulung von Menschen. Es ist ihr ein Hauptanliegen, das Bewusstsein ihrer Schülerinnen und Schüler zu erweitern und zu entwickeln, um vor allem jungen Menschen Wesensstärke für, die Gestaltung einer friedlichen Zukunft mitzugeben. Mit ihren Liedern und Geschichten lockt sie immer zu neuen gedanklichen Ufern.

Dorer, Daniela

Herzversager

Daniela Dorer wurde 1965 in Tirol geboren, kam mit zwölf Jahren nach Baden-Württemberg und verbrachte dort bis zum Abitur ihre Schulzeit. Nach ihrer Ausbildung in Salzburg arbeitete sie viele Jahre in München und lebt seit 1998 mit ihrem Mann und den beiden Kindern in Tübingen.

Droste, Ramona

Wenn dir keiner hilft

Die Autorin wurde 1955 in Lutherstadt Wittenberg geboren. Schon als Kind entdeckte sie ihre Liebe zum Schreiben. Erste Veröffentlichungen erfolgten in den 1990er Jahren: Lyrik, Porträts und Kurzprosa. Seit 2004 ist sie die Leiterin der Textwache des DIALOG e. V. im Heinrich-Budde-Haus in Leipzig und seit 2005 freiberuflich als Autorin, Lektorin und Redakteurin tätig. Mitglied im Freien Deutschen Autorenverband Sachsen, im Verband Freier Lektorinnen und Lektoren, in der Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik und Vorsitzende des DIALOG e.V.

Eckerlein, Tatjana

Es ist schön, dass du hier bist – Zusammen sind wir bunt.

Dr. Tatjana Eckerlein, Jahrgang 1970, ist Akademische Oberrätin am Lehrstuhl für Lernbehindertenpädagogik der Ludwig-Maximilians-Universität München. Nach ihrer Ausbildung zur Sonderpädagogin sammelte sie Berufserfahrung, indem sie Kinder und Jugendliche an Förderschulen unterrichtete. Seit mehr als zehn Jahren ist sie nun in der Lehrerbildung tätig. Ihr besonderes Interesse gilt der Förderung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund. Als im Jahr 2015 viele Flüchtlinge nach Deutschland kamen, erweiterte sich ihr Engagement. Unter anderem beriet, begleitete und unterstützte sie Laura Kieblspeck und Tamara Stangl bei der Konzeption des Bilderbuchs „Es ist schön, dass du hier bist! Zusammen sind wir bunt.“

Feuchter, Anke

Geschichte vom Verlieren, Suchen, Finden

1966 in Mannheim geboren und auch aufgewachsen zog es Anke Feuchter schon während ihrer Schulzeit immer wieder nach Frankreich. Nach dem Studium der Germanistik und Romanistik unterrichtete sie mehrere Jahre als Lektorin an der Universität Nanterre und arbeitet seitdem im Verlagswesen in Paris. Seit zehn Jahren spielt die Landschaft Perche im Südosten der Normandie eine immer größere Rolle in ihrem Leben.

Fleckenstein, Karl-Heinz

Der Himmel küsst die Erde

Karl-Heinz Fleckenstein, geboren in Krombach bei Aschaffenburg, studierte katholische Theologie in Würzburg und München und arbeitete als Chefredakteur der deutschsprachigen Ausgabe der internationalen Monatszeitschrift NEUE STADT.
Im Jahre 1981 übersiedelte er nach Jerusalem. Er ist mit Louisa Fleckenstein, geb. Hazboun, verheiratet. Sie haben drei Kinder.
Fleckenstein absolvierte eine Fachausbildung in „Biblische Theologie und christliche Archäologie“ am Institut STUDIUM BIBLICUM FRANCISCANUM in Jerusalem – mit dem Erwerb des Masters. Von 2001 bis 2005 war er, zusammen mit seiner Frau Louisa, als Gesamtkoordinator und Ausgräber für das archäologische Projekt „Emmaus-Nicopolis“ tätig. Seit seiner Dissertation in Biblischer Theologie an der Lateran-Universität in Rom arbeitet er als freier Schriftsteller und Journalist, und zusammen mit seiner Frau Louisa auch als Reiseleiter für Pilgergruppen im Heiligen Land.

Friederici, Ute

Der Kassandra-Ruf
Das Orionband

Ute Friederici lebt am Bodensee und arbeitet in einem Palliative-Care-Team als Krankenschwester. Nebenher schreibt sie Romane.

Gross, Ruth G.

Elsas Tochter

Ruth G. Gross ist Ärztin, arbeitet als Psychotherapeutin in ihrer eigenen Praxis in München und hält Seminare. Sie betätigte sich schon als Medizinjournalistin und hat an literarischen Workshops und Textwerkstätten teilgenommen, unter anderem in der Seidlvilla.
Die Erzählung „Elsas Tochter“ ist ihr Debütroman. Neben diversen Kurzgeschichten, die mit Mut und Witz von der Überwindung von Krisen handeln, schreibt die Autorin aktuell an ihrem zweiten Roman. In der Schublade warten weitere Entwürfe auf ihre Fertigstellung.
Ihrer Schreibmotivation liegt eine profunde Kenntnis über menschliche Wünsche, Ängste sowie Sehnsüchte und deren Entwicklungen zugrunde, aber auch ihre Liebe zu den Menschen und zur Sprache. Ruth G. Gross veröffentlichte ihre Texte in Anthologien und hielt Lesungen im Münchner Raum – im Besonderen im Münchner Literaturbüro (2017). Sie erhielt 2012 den Publikumspreis „Lesen“ im Literaturhaus Salzburg, rangierte in der Longlist beim Goldegg Poetry Slam 2017, lieferte zudem Beiträge für das Literatur Radio Bayern im Rahmen der Literarischen Sommerakademie Schrobenhausen, ist Mitglied im Freien Deutschen Autorenverband und nimmt an der Offenen Werkstatt im Literaturhaus München teil.
Die Autorin lebt mit ihrer Familie in München.

Hassel, Maria

Herz, Victoria

Himmelried, Constantin

Freiheit ist 49

Constantin Himmelried studierte Rechtswissenschaften, arbeitete als Manager in der Automotive-Industrie und später im Investmentbanking. Letzteres brachte ihn mit dem Gesetz in Konflikt. Über zwei Jahre saß er in Untersuchungshaft und wurde später von der Strafhaft in den offenen Vollzug verlegt. In dieser Zeit entdeckte er seine Leidenschaft für das Schreiben. Heute lebt er mit seiner Familie in Bangkok/Thailand.

Holbach, Amy

Verräter trinken Drachenblut

Schon seit der Grundschule liebt Amy Holbach das Schreiben. Aus einfachen Buchstabenkombinationen wurden Comicgeschichten, nach und nach verschwanden die gezeichneten Bilder und der Text wurde umfangreicher und komplexer. Seither ist das Schreiben ihre große Leidenschaft. Egal wo, egal wann – es gibt immer etwas, für das es sich lohnt, den Stift in die Hand zu nehmen. Die Autorin ist 2001 geboren und lebt mit ihren Eltern und ihrer Schwester in Tübingen.

Kamper, Lieselotte

Monaarmar
Liebe am Pflegebett

Lieselotte Kamper wurde 1937 in Schleswig Holstein geboren und wuchs in Sachsen Anhalt auf. Mit 19 Jahren ging sie in den „Goldenen Westen“. Sie heiratete in Hamburg und war aus Überzeugung viele Jahre Hausfrau und Mutter. Aus beruflichen Gründen ging sie mit ihrer Familie ins Rheinland. Heute lebt die Autorin zurückgezogen in Norddeutschland. Ihr erstes Buch „Draußen wartet die Angst“ erschien 2002. Es folgten „Hochzeit in Jogginghosen“, „Edith – Das Schicksal einer Überlebenden der Wilhelm Gustloff“, „Dem Schicksal zum Trotz“, „Deine Willkür – Meine Bürde“ und „Liebe am Pflegebett“. „Monaarmar“ ist ihr siebtes Buch.

Kieblspeck, Laura

Manzei, Harald

Matyssek, Lotte

Nagengast, Teresa

Zusammen träumt sich’s schöner

Teresa Nagengast lebt mit ihrem Lebensgefährten in Nürnberg. Nach ihrem Journalismus-Studium hat sie angefangen, bei einem Bildungsverlag zu arbeiten. Sie schreibt vor allem Romane mit dramatischen Hintergründen und Jugendbücher.

Nachtmann, Angelika

Eine unerhörte Frau

Angelika Nachtmann lebt mit ihren Kindern und Enkelkindern auf ihrem landwirtschaftlichen Anwesen am Starnberger See. Die späte Ausbildung zur Heilpraktikerin mit Schwerpunkt Psychotherapie hat sie erfolgreich abgeschlossen.
Nebenbei wurde für die engagierte Frau das Schreiben ein wichtiger Lebensinhalt. Sie arbeitet bereits an einem weiteren Buch. Auch ihre Gedichte haben bislang viele Menschen erreicht.

Orlac, Elke

Louise, Hofnärrin zu Weimar

Elke Orlac, in München geboren, war als Elke Arendt Schauspielerin an der Freien Volksbühne in Berlin, am Staatstheater in Kassel und in Darmstadt, im Schauspielhaus Bochum und am Residenztheater in München. Es folgten Gast­spiele und Tourneen, später eigene Produktionen wie „Undine geht“ von Ingeborg Bachann oder „Die gelbe Tapete“ von Charlotte Perkins Gilman. Neben Erzählungen und Theaterstücken skizzier­te sie in der Biografie „Der blonde Fetzen“ das Leben der Schauspielerin und Dichterin Emmy Hennings. Das Stück erschien im Desch Verlag und wurde unter eigener Regie am Stadttheater Ingolstadt aufgeführt. Unter dem Namen Elke Orlac verfasste sie das Hörbild „Der Club der weißen Bademäntel und die Schönheitskönigin“ für den Südwestfunk Baden-Baden.

Reimann, Max

Schattschneider, Udo

Schmidt-Remberg, Birgit

Luis und die Freundschaft der Blumen
Luis und die geheimnisvolle Frühlingsblume
Der kleine Weihnachtsstern und die drei Strahlen des Kometen
Der Engel, der seine Wunderkugel verlor

Birgit Schmidt-Remberg arbeitet als Heil- und Systempädagogin mit Kindern im Vor- und Grundschulalter. Dabei durfte sie immer wieder erfahren, wie effektiv „heilsame Geschichten“ für die emotionale Entwicklung der Kinder sind. So begann sie, selbst welche zu schreiben, um Kindern, Eltern und Pädagogen Möglichkeiten aufzuzeigen, wie man Problemlösungen angehen kann.

Schmuker, Sandra

Flatter und Roderik 2
Flatter und Roderik
Frieder und der Weihnachtsstall
Sternschnuppe und die sonderbare Nacht

Sandra Schmuker wurde 1975 in Börtlingen, Landkreis Göppingen, geboren. Hier wuchs sie gemeinsam mit ihrer Schwester, den Eltern und Großeltern in einem Mehr-Generationen-Haushalt auf. Nach der Schule und der Ausbildung in einem technischen Beruf heiratete sie, wurde Mutter und Hausfrau. Bereits von klein auf lernten ihre beiden Kinder Bücher in ihrer schönsten Form kennen. Das allabendliche Vorlesen wurde im Haushalt Schmuker schnell ein schönes Ritual, das alle genossen. Doch neue Ideen mussten her, darum setzte sie sich hin und schrieb für den Hausgebrauch. Heute lebt sie glücklich mit ihrem Mann und den Kindern in Rechberghausen, Baden-Württemberg.

Seel, Hans-Hilmar

Stangl, Tamara

Es ist schön, dass du hier bist!

Tamara Stangl, 1993 in München geboren, beendete im Herbst 2016 ihr Studium der Sonderpädagogik am Lehrstuhl für Lernbehindertenpädagogik an der Ludwig­-Maximilian-Universität München. Schon immer war Kunst ein wichtiger Teil ihres Lebens und sie begann schon früh mit Acrylmalerei sowie Aquarell- und Bleistiftzeichnungen. Die Illustration des vorliegenden Bilderbuches war somit eine hervorragende Chance, ihr pädagogisches Wissen mit ihrer großen Leidenschaft für die Kunst zu verbinden.

Stefansen, Christian Thomas

Drei Detektive und ein Schnappi

Christian Thomas Stefansen wurde 1958 in Nabburg in der Oberpfalz geboren. Seine Schulzeit verbrachte er in einem kleinen Dorf in Velden an der Vils. Seit 2002 lebt er südlich von München, wo er ernsthaft mit dem literarischen Schreiben begann und seither mit zahlreichen Gedichten, Kurzgeschichten und Kindermärchen in den verschiedensten Anthologien vertreten ist. Der eigentliche Tierzüchter und ausgebildete Sicherheitsfachmann beendete 2003 erfolgreich seine Ausbildung als Autor bei der Akademie für Fernstudium in Frankfurt am Main und schreibt seit 2014 Märchen im klassischen, traditionellen Stil und Drehbücher fürs Fernsehen.

Windolph, Alexia

Pflegewegweiser

Alexia Windolph ist Mutter von vier Kindern und war in den vergangenen zwanzig Jahren in der praktizierenden Pflege und Betreuung älterer Menschen tätig. Regelmäßig lebten ein oder zwei an Demenz erkrankte Personen aus jeder Pflegestufe im Kreis der Familie.